Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

PG 430: InterAkt - Interaktive Entwicklung Personalisierter Web-Applikationen

Logo der PG InterAkt

Informationen

Zusammenfassung des Themas

Die konzeptuelle Komplexität moderner Web-Applikationen stellt extrem hohe Anforderungen an ihre (integrierten) Entwicklungsumgebungen. Um Fehler frühstmöglich zu erkennen, ist es insbesondere wichtig, dass der jeweilige Nutzer (z.B. Entwickler oder Tester) in jeder Entwicklungsphase interaktiv mit der Entwicklungsumgebung arbeiten kann, also von der Konzeption bis zur Wartung nach der Inbetriebnahme durchgängig adäquate Ausführungs- und Validierungsmöglichkeiten mit direktem Feedback bekommt.

In der Projektgruppe wurde eine ganzheitlich ausgerichtete, interaktive Entwicklungs- und Wartungsumgebung für Web-Applikationen erstellt, die es erlaubt, Web-Services

  • zu erstellen,
  • zu validieren,
  • dabei insbesondere zu animieren,
  • anschließend zu testen und
  • nach Inbetriebnahme zu monitoren.


Arbeit der Projektgruppe

Dazu wurden auf Basis des Agent Building Centers (ABC) und der darauf aufbauenden Technologien Enhanced Web Information Services (EWIS) und Integrated Test Environment (ITE) fünf Module konzipiert und implementiert:

  1. Ein View Manager, der es ermöglicht, Views von Web-Applikationen interaktiv zu realisieren. Die Views werden in Ausführungsgraphen des ABC (SLGs) übersetzt.
  2. Ein Constraint Editor, in dem Constraints für die SLGs definiert werden, um deren Korrektheit sicher zu stellen.
  3. Ein Simulator, der die zu den Views gehörenden Graphen ausführen und debuggen kann und dabei die dazugehörigen HTML-Seiten simuliert.
  4. Ein Transformer, der die SLGs in effizienten C++-Code übersetzen kann.
  5. Eine Anwendung, die mithilfe der anderen Komponenten realisiert wurde, um deren praktische Nutzbarkeit zu demonstrieren.

Der Projektgruppe gelang es, Lösungen zu entwickeln, um den Entwicklunsprozess von Web-Applikationen von ihrer Erstellung über ihre Validierung bis zum Testen einfachen und effizienter zu gestalten.


Materialien


Endbericht

Der Endbericht der Projektgruppe ist bei Eldorado verfügbar.


Nebeninhalt

Kontakt

Prof. Dr. Bernhard Steffen