Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

PG 592: KrisenPlan - Planspiele für Krisenmanagement in Rechenzentren

Eine Krisensituation in den Schlagzeilen

Informationen

Aktuelles

Die Einzelvorstellung fand am Freitag, den 19. Dezember um 10 Uhr im Raum OH14/105 statt. Die Folien finden sich in dem Abschnitt "Downloads".


Zusammenfassung des Themas

Durch die weltweite Vernetzung und die permanente Nutzung von IT-Leistungen im Internet müssen die meisten Rechenzentren 365 Tage 24 Stunden verfügbar sein. Für viele Unternehmen aber auch für öffentliche Infrastrukturen werden daher erhebliche Anstrengungen unternommen, um das Ziel einer permanenten Verfügbarkeit zu erreichen.

In der Projektgruppe soll ein rechnergestütztes Planspiel erstellet werden, das der Schulung des Personals eines Rechenzentrums für den methodischen Umgang mit Krisensituationen dient. Die modellierte Situation soll ein Team von Administratoren umfassen, das unter zeitlichem Druck steht und in seiner Analyse der auftretenden modellinternen technischen sowie wirtschaftlichen Probleme durch modellfremde Spielteilnehmer wie Kunden, Management und interessierte Öffentlichkeit beeinflusst (bzw. gestört) wird.

Ziel der PG ist es, folgende Aspekte des Planspieles zu realisieren:

  1. Ein Modell eines funktionierenden Rechenzentrums als Startzustand. Dazu sollen die gängigen Hard- und Softwarekomponenten eines Rechenzentrums und ihre Zusammenhänge identifiziert und modelliert werden.
  2. Die Implementierung des Planspieles. Das Spiel umfasst eine Einarbeitungsphase, in das das Rechenzentrum komfiguriert wird sowie eine Krisenphase, in der die Spieler modellinterne Fehler möglichst schnell analysieren und beheben und sich gegenüber modellexternen Störungen behaupten sollen.

Mit Dr. Michael Neubauer wird die PG von einem Experten auf dem Gebiet des Krisenmanagement begleitet, der die Ideen und Ergebnisse auf ihre Anwendbarkeit in der Praxis beurteilen kann.


Materialien



Nebeninhalt

Kontakt

Dr. Johannes Neubauer
Tel.: 0231 755-7779
Dipl.-Inf. Stefan Naujokat
Dipl.-Inf. Michael Lybecait
Prof. Dr. Bernhard Steffen