Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

PG 582: InProX - Industrial Programming by Example

Lernen eines Industrieprozesses

Informationen

Zusammenfassung des Themas

Im Bereich der Verpackungsautomation werden Anlagen eingesetzt, die in rasender Geschwindigkeit verschiedene Produkte in die entsprechenden Fächer der der Verpackung sortieren. Die Programmierung dieser aus Fließbändern, Robotern, Sensoren (Kameras etc.) zusammengesetzten Anlagen ist allerdings komplex und sehr technisch. Programmierkonzepte, die man in der Informatik mittlerweile als alltäglich ansieht, sind, wenn überhaupt, nur in Ansätzen vorhanden.

Ziel der PG ist es, die Programmierung derartiger "Pick and Place Packaging"-Anlagen in zwei Schritten zu vereinfachen:

  1. Entwicklung eine abstrakteren Spezifikationspsprache zur Beschreibung von Verpackungsabläufen
  2. Inferenz von Verpackungsabläufen auf Basis von gegebenen Beispielen, die innerhalb einer Simulationsumgebung anhand von manuell durchgeführten Sortiervorgängen aufgezeichnet werden.

In gewisser Weise soll somit im ersten Schritt die Programmierung von Industriesystemen in die informatische Neuzeit geholt werden, um dann im zweiten Schritt darauf aufbauend innovative Lösungen zu entwickeln.

Mit Omron Europe B.V. (Düsseldorf/Barcelona) wird die PG von einem Industriepartner begleitet, der die Ideen und Ergebnisse auf ihre Anwendbarkeit in der Praxis beurteilen kann.


Materialien



Nebeninhalt

Kontakt

Dipl.-Inf. Michael Lybecait
Dipl.-Inf. Stefan Naujokat
Prof. Dr. Bernhard Steffen